Boden Ökologie Wohnen








Wandelstiften

Wir sind Mitglied im Netzwerk Wandelstiften

Berlin, Alte Schule - Eiswerder13 GmbH

Inhaltliche Orientierung 

Solidarisch und selbstbestimmt, kommunikativ und kreativ: Gemeinsam arbeiten und leben.

„Die Gesellschafter sind sich einig darüber, dass sie gemeinsam in solidarischer Zusammenarbeit das langfristig angelegte Projekt auf der Spandauer Insel Eiswerder kreativ und iterativ gestalten und entwickeln.  Die Beteiligten bündeln ihre Kräfte an diesem besonderen Ort in diesem selbst organisierten Projekt unabhängig von ihrem jeweiligen Alter. Synergien erzeugen sie durch ökologisches Denken und Handeln, Inklusion und Toleranz sowie Offenheit. Mit Blick auf übergeordnete Zusammenhänge werden die Aktivitäten in das lokale Umfeld eingebunden.“
(Auszug aus der Präambel des Gesellschaftsvertrags)

Selbstständiges gemeinsames Arbeitsleben in einem unkonventionellen, teilweise ökologisch umgebauten, historischen Gebäude, am Rande eines Parks auf der Insel Eiswerder, umgeben vom Wasser der Havel und des Spandauer Sees - und trotzdem mitten in der Stadt - , bestimmen den Alltag in unserem Projekt.

Nutzungseinheiten
In diesem denkmalgeschützten Gebäude entstehen auf ca. 1.225 m² in Eigeninitiative kurzfristig ca. 15 Einheiten. Diese werden überwiegend gewerblich genutzt:

• Ateliers, Büros, Werkstätten,
• Veranstaltungs- und Ausstellungsräume,
• weitere Räumlichkeiten für Vereine, Verbände, Stiftungen,

Mit dem Einbau eines Fahrstuhls wird das Gebäude zukünftig über alle Etagen behinderten-freundlich erreichbar sein.

Besonderheit
Das ehemalige Schulgebäude der „Gottlob-Münsinger-Schule“ in der Eiswerderstr. 13 wurde als dreigeschossiges Militärgebäude1893/94 errichtet. Es diente zuerst als Pionierunterkunft, dann als Verwaltungsgebäude für die Schießpulververarbeitung und ab 1945 bis 2006 als Berufsoberschule.


Ab sofort befrieden wir die ehemaligen militärischen Flächen. Im Rahmen eines ökologischen Gesamtkonzeptes im Sinne des Kreislaufdenkens „Feuer-Wasser-Erde-Luft“ und der nachhaltigen Verbindung von Ökonomie, Ökologie und Denkmalschutz nutzen wir Gebäude und Grundstück von Grund auf neu. Wir schaffen hier in gemeinsamer Anstrengung aller Beteiligten ein Mischprojekt für kreative Persönlichkeiten mit Lebens-, Arbeits-, Kommunikations- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Rechtsformgestaltung
Grundstück:
Die Erbbaurechtsgeberin ist die Stiftung trias, mit einem Erbbaurechtsvertrag über 99 Jahre
zur Sicherung der Projektziele. Ermöglicht wurde dies über eine Zustiftung und ein günstiges Darlehen.

Gebäude:
Erbaurechtsnehmer sind die Projektnutzer.

Projektstart: im Jahr 2010
Nutzung: sukzessive ab 2011

Projektentwicklung in Eigenregie
Kooperation freier Architekten
Engelhardt & Küenzlen
Eiswerder 13, 13585 Berlin-Spandau


Kontakt
GmbH-Geschäftsführung
Susanna Engelhardt
Alte Schule - Eiswerder13 GmbH
Eiswerderstr. 13, 13585 Berlin
Tel. 030 / 680 775 29
Kontakt per E-Mail
www.eiswerder13.org


Kontakt     Inhalt Volltextsuche Impressum     Login