Aktuelles

aus Neuendorf im Sande, Steinhövel

Viel los in Neuendorf im Sande – Steinlegung, Gedenktafel, Sommerbaustelle

Am 30. Juli 2018 konnten wir gemeinsam mit der Stiftung Edith Maryon und der Initiative Zusammen in Neuendorf den Kaufvertrag über eine der letzten und am besten erhaltenen Hachschara Stätten in Deutschland unterzeichnen. Nach dem ursprünglich eingeleiteten Verkaufsverfahren durch die BImA ein Politikum.

Am 4. Mai 2019 fand nun die feierliche Steinlegung durch die Initiative und die beiden Stiftungen statt. Am selben Tag, und dies ist wohl „einer dieser Zufälle“, wäre Jutta Baumwol 94 Jahre alt geworden. 1943 wurde sie jedoch als eine der letzten jüdischen Bewohnerinnen des Landwerks Neuendorf nach Auschwitz deportiert und ermordet. Ihr Bruder Itzhak Baumwol, der im vergangenen Jahr ein Denkmal für seine Schwester in Neuendorf im Sande hatte errichten lassen, kam zu diesem Anlass nun erneut mit seiner Familie aus Israel nach Neuendorf. Mit großer Anteilnahme wurde der Geburtstag von Jutta Baumwol begangen.

Damit noch viel mehr Begegnungen dieser Art stattfinden können, plant die Initiative den ehemaligen Bullenstall auf dem Gelände umzubauen und als Gemeinschafts- und Veranstaltungsort nutzbar zu machen. Für den Umbau hat sie die Freireisenden Wandergesell*innen im Rahmen ihrer Sommerbaustelle zur Mithilfe überzeugen können. In diesem Aufruf gibt es weitere Informationen auch dazu, wie Sie mit einer Spende unterstützen können. Die Sommerbaustelle findet statt vom 13. Juli bis 11. August 2019.

> zurück zu Aktuelles