Aktuelles

Nachrichten aus der Stiftung :: Veranstaltungen :: Tipps

Gemeinschaftliches Wohnen fördern

Entstehendes Wohnprojekt "Gleisdreieck Dortmund" sucht Unterstützung

Im Dortmunder Norden entwickelt sich ein neues Mehrgenerationen-Wohnprojekt mit einer großen Vision. Eine bunte Gruppe von mindestens 14 Personen, 6 Hühnern und 2 Hunden wird hier in Zukunft gemeinsam Leben, Lernen und Arbeiten. Die drei Säulen Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und kultureller Austausch bilden die ideelle Basis des Projekts. Um die Idee Wirklichkeit werden zu lassen, sucht das Projekt Unterstützung in Form von Zuwendungen, Direktkrediten und individueller Partizipation. Fahrradschuppen und Werkstatt, eine "Spiele-Wiese für Lebensfreude" oder ein "Hühnerparadies" sind nur einige Teile des Projekts, an deren Verwirklichung man sich über die aktuelle Zuwendungs-Kampagne beteiligen kann.

Die Mitstreiter*innen des Projekts wohnen bereits zum Teil in einem großen Haus zusammen, welches sie über Jahre gestaltet haben, jedoch nun aufgrund einer Kündigung räumen müssen. Die Gruppe möchte aus der Not eine Tugend machen und die gesammelte Erfahrung in das neue Projekt im Gleisdreieck einfließen lassen, um aus einem wunderschönen Bestandshaus im Dortmunder Norden ein selbstverwaltetes und solidarisches Wohnprojekt zu machen, welches dauerhaft dem Spekulationsmarkt entzogen wird, nur "sich selbst gehört" und so ein starkes Zeichen gegen Mietpreisspiralen und Profitmaximierung auf den Wohnungsmärkten setzt.

Als Stiftung trias unterstützen wir das Projekt, indem wir den Grund und Boden des Wohnprojektes kaufen und anschließend über einen Erbbaurechtvertrag an das Projekt auf vorerst 99 Jahre verpachten wollen. Im Vertrag sind dabei sowohl die Rahmenbedingungen festgeschrieben, die das Projekt ausmachen, als auch ein Mechanismus, der verhindert, dass das Objekt jemals wieder auf dem freien Spekulationsmarkt landet. So werden die Ziele des Projekts, dessen Unverkäuflichkeit sowie bezahlbare Mieten dauerhaft abgesichert.

>> Website des Wohnprojekts Gleisdreieck Dortmund