Umgesetzte Vermögensprojekte

  • Asendorf, Ent-spurt e. V.

    Wohnen im Alter, im ländlichen Raum. Selbständig und mobil. Gegenseitige Hilfe.

  • Berlin, ExRotaprint gGmbH

    Das Vermietungskonzept lautet "Arbeit, Kunst, Soziales". Diese Mischnutzung soll eine sozialverträgliche und integrative Entwicklung im Quartier befördern.

  • Berlin, Junostr. 1 GbR

    Selbstverwaltetes Wohnen, Herausnehmen von Grund und Boden aus der Spekulation.

  • Berlin, Leuchtturm eG

    Umsetzung der Idee von gemeinschaftlichem, generationsübergreifendem Wohnen in einem selbstverwalteten Haus, zentral in Berlin.
Wohngemeinschaften, Familien, Alleinerziehende und Singles.

  • Berlin, Lichte Weiten e.V.

    Der Verein Lichte Weiten macht gemeinschaftliche und sozial orientierte Wohnformen bekannt und verbreitet diese. Besonderes Augenmerk gilt dabei benachteiligten Gruppen oder solchen in besonderen Lebenslagen.

  • Berlin, LOK18 – Haus der Parität Schöneberg

    Ein „Soizialgebäude“ im vollständigen Eigentum der Stiftung trias, für psychisch Kranke, geistig Behinderte, eine KiTa, Seniorenwohnungen und ein Repaicafé.

  • Berlin, SelbstBau eG, Alte Schule Karlshorst

    Viele Ältere, Rollstuhlfahrer, Geringverdiener. Aber auch eine Kinderwohngruppe – eine bunte Mischung aus Karlshorst.

  • Berlin, SelbstBau eG, WERKPALAST

    Mehrgenerationen - nachbarschaftliches Wohnen - Ökologisches Bauen - Fernheizung, Niedrigenergiestandard, - gemeinschaftliches Wirtschaften, kostengünstiger

  • Berlin, Sonnenhaus e. V.

    Mehrgenerationen- nachbarschaftliches Wohnen- Senioren, Familien, Behinderte, Alleinerziehende. Ökologisches Bauen- Auswahl der Materialien. Fernheizung, Regenwassernutzung, Niedrigenergiestandard, Behindertengerechtes Bauen.

  • Berlin, StadtGut Blankenfelde e. V.

    Naturschutzstation, Dorfmuseum, Wiederherstellung des ehemaligen Gutsparkes, Gesundheit und Therapie, Hofladen, Café, Gewerbe, Generationsübergreifendes Wohnen in sozialer Verantwortung.

  • Bochum, Glockenhof Bochum eG

    Die Idee des gemeinsamen Wohnens ist ein "Wohnen bis zuletzt". barrierefreie Wohnungen, eine Wohngemeinschaft (Gruppenwohnung) für ältere, pflegebedürftige oder behinderte Menschen mit besonderem Betreuungsbedarf.

  • Breitendorf, Dornröschen GbR

    Ein "Ortes der Gesundheit" soll sich verwirklichen. Gestaltung der landschaftlichen Räume, die Gartengestaltung.

  • Hattstedt, Altes Pastorat Hattstedt e. V.

    Wohngemeinschaft durch Vermietung, gemeinsames Nutzen von Gemeinschaftsräumen, Küchen und Bädern. Nachbarschaftliches Engagement und Erhalt des Anwesens als Bestandteil des alten Dorfkernes.

  • Inning-Heldering, Lebens(t)raum e. V.

    Gemeinsames Lebens- und Wohnprojekt. Trotz Behinderung ein selbstbestimmtes Leben in einer Gemeinschaft von Behinderten und Nichtbehinderten führen.

  • Kassel, Förderverein Studieren und Wohnen e. V.

    Ein Projekt junger Studenten aus 1994: Lehmsteine, Dachbegrünung. Passive Energienutzung, Solarkollektoren.

  • Kassel, Sonnenau GbR

    Mehrgenerationen- nachbarschaftliches Wohnen, Anthroposophie Ökologisches Bauen. Weiterentwicklung vorgesehen.

  • Mönchwinkel, Winkelmönsch e. V.

    Gemeinschaftliches Experimentierfeld und natürlicher Erholungsraum. Begegnungsstätte, für Gedankenaustausch zwischen Ost-West, sowie interkulturell und generationsübergreifend.

  • München, KunstWohnWerke eG

    Orte in der Stadt zu schaffen, an denen Künstler und Kreative aus allen Bereichen dauerhaft miteinander arbeiten und leben können. Quartiersaktivitäten.

  • Potsdam, Martinswerke e. V. (23 Riesen)

    Die Hausgruppe 23 Riesen ist eine undogmatische, bunt gemischte Gruppe von Menschen. Gegenseitige Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftssinn, der über die üblichen nachbarschaftlichen Kontakte hinausgeht.

  • Prötzel, SelbstBau eG, Landgut

    Ende 2016 gekauft, bietet das Landgut vielfältiges Potential für eine bunte Nutzung.

  • Recklinghausen, Delta GbR

    Wohnen für Benachteiligte, Verhinderung von Spekulation mit Grund und Boden waren und sind die Zielsetzungen des Vorhabens.

  • Relsberg, Im Hintereck 7

    Gemeinschafts-Wohnprojekt im (sehr) ländlichen Raum, Umnutzung einer alten Scheune im Bestand, konsequent baubiologischer Umbau, Revitalisierung ehemaliger Nutz- und Bauerngärten.

  • Seelow, Altes Pfarrhaus Seelow e. V.

    Naturkostladen mit Café. Die Ökologisierung der Gesellschaft, ein nachhaltiges Miteinander von Mensch und Umwelt und  die Förderung alternativer kultureller Angebote.

  • Siegen, Bau- und Wohngenossenschaft „Lebendiges Wohnen“ eG

    Mehrgenerationen
- nachbarschaftliches Wohnen - Anthroposophie
 Ökologisches Bauen Holz-Hackschnitzelheizung, Regenwassernutzung, gemeinschaftliches Wirtschaften, dauerhaftes Wohnrecht zum erschwinglichen Preis.

  • Spandau, Eiswerder 13 GmbH, Schule

    Selbstständiges gemeinsames Arbeitsleben in einem unkonventionellen, teilweise ökologisch umgebauten, historischen Gebäude , am Rande eines Parks auf der Insel Eiswerder.

  • Spandau, SelbstBau eG, Eiswerder 13 Werkstatt

    „Wohnen für junge und ältere Menschen auf Eiswerder“

  • Zierenberg, Lebensbogen eG

    Generationsübergreifende Lebensgemeinschaft mit der Einigung auf gemeinsame Werte, und auf der Basis von Vertrauen und Wertschätzung. Aufbau eines sozio-kulturellen Zentrums.