Wissen + Forschen

Bildungsarbeit


Wenn die Stiftung trias sich als „praktische Stiftung bezeichnet, führt das auch dazu, dass wir als „Praxispartner“ bei Forschungsfragen angesprochen werden. Wir bearbeiten immer wieder auch Fragestellungen aus Wissenschaft und Forschung.

Forschungsvorhaben "Bürgerfonds"

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. (Fulda) und dem Begleitbüro StadtLand UG (Leipzig) bearbeiten die Stiftung trias das Vorhaben „Kommunen innovativ Bürgerfonds: Entwicklung eines bürgerschaftlich getragenen Entscheidungs- und Finanzierungsmodells für Innenentwicklung und Stadtumbau in schrumpfenden kleinen und mittleren Städten“. Das Vorhaben beinhaltet die Entwicklung und Etablierung eines revolvierenden Fondsmodells, welches, getragen und gefördert durch zivilgesellschaftliches Engagement, langfristig zur Pflege und Sanierung historischer Stadtkerne im ländlichen Raum, hier mit Fokus auf Fachwerkgebäude, zur Verfügung stehen soll.

Das Instrument „Erbbaurecht“ findet dabei Anwendung: In Zusammenarbeit mit Bürgergruppen aus den einzelnen Modellstädten sollen Immobilien gefunden, gesichert und wiederbelebt werden. Die Bürger erhalten das mit dem Erbbaurecht ein grundstücksgleiches Recht. Der dabei zu zahlende Erbbauzins geht in das hierfür gebildete Sondervermögen „Bürgerfonds“ und wird langfristig für weitere Projekte zur Verfügung stehen. Integrative, architektonische, städtebauliche, wirtschaftliche und soziale Ansätze finden im Projekt Bürgerfonds ihre Anwendung, um einen nachhaltigen Umgang mit dem demografischen Wandel zu erreichen, zivilgesellschaftliche Impulse zu setzen und alternative Finanzierungsquellen zu entwickeln.

In den Modellstädten soll durch die Etablierung der Pilotprojekte gemeinsam am Aufbau des Bürgerfonds gearbeitet, um langfristig ein unabhängiges Finanzierungsmodell für den Erhalt der bauhistorischen Substanz in deutschen Städten zu erhalten. Nach Abschluss des Vorhabens sollen weitere Städte und Kommunen Teil des Bürgerfonds-Netzwerkes werden, um zusätzliche Mittel für den Bürgerfonds zu akquirieren, eine Risikostreuung und –minimierung für die einzelne Bürgerinitiative zu bewirken und die Möglichkeit zu schaffen, wiederum weitere Projekte unterstützen zu können.

  • Aktuelles

    Erfahren Sie Neuigkeiten aus den Projekten des Bürgerfonds.

    Treffurt

    Der "Hessische Hof" im thüringischen Treffurt ist ein Fachwerkgebäude aus der Spätrenaissance. Der ehemalige Amtssitz und Gutshof steht, nach einer wechselvollen Geschichte, seit Mitte der 1990er Jahre leer.

    Mit der Unterstützung von SAVE Europe's Heritage werden durch den Bürgerfonds nun neue Nutzungen und Finanzierungsmöglichkeiten entwickelt.

  • Felsberg

    "Mit Felsberg macht die Arbeit Spaß" - so könnte die Arbeit mit den Bürgern aus Felsberg in einem Satz zusammengefasst werden.

    Die Gemeindenützliche Genossenschaft Felsberg eG (GeGeFe) entwickelt, gemeinsam mit dem "Bürgerfonds" eine Immobilie im Herzen der Felsberger Altstadt. Derzeit erarbeitet die Bürgergruppe das Nutzungs- und Finanzierungskonzept für das Gebäude.

    Es sollen mehrere Wohnungen entstehen.

     

     

    Witzenhausen

    Durch unsere Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Witzenhausen konnten Kontakte zu verschiedenen Projektgruppen in der Region herstellen. In einem nächsten Schritt werden wir die Gruppen befähigen ihre eigenen Projekte "auf die Beine" zu stellen.

  • Homberg (Efze)

    Wenn der Bürger für Homberg e.V. etwas anpackt, dann wird es gut. So auch mit ihrem Fachwerkhaus.

    „Am Anfang hatten wir einen ganz ordentlichen Respekt vor den Zahlen“ sagt Dr. Gerhard Grebe, Vorsitzender der „Bürger für Homberg e.V.“. Doch nach einer gründlichen Analyse der wirtschaftlichen Eckdaten konnte für das Projekt „grünes Licht“ gegeben werden und das Fachwerkhaus kann nun gerettet und instandgesetzt werden.
    Das Gebäude soll zukünftig als Wohnhaus genutzt werden.

    Förderung

    Das Forschungsvorhaben wird im Rahmen der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

    Laufzeit: 01.10.2016 - 30.09.2019

    Förderkennzeichen: 033L175B-C