Transparenz

Transparenz ist uns wichtig

Die Stiftung trias unterstützt die Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International. Nachfolgend finden Sie die unter dem Gesichtspunkt der Transparenz gewünschten Angaben.

 
1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Stiftung trias
Gemeinnützige Stiftung für Boden, Ökologie und Wohnen

Martin-Luther-Str. 1
45525 Hattingen

Gegründet: 02.03.2002
eingetragen im Stiftungsverzeichnis
des Landes Nordrhein-Westfalen: 21.13.01.02-304

 

2. Satzung und Ziele der Stiftung trias

Wir sind gemeinnützig im Sinne der Bildung, der Alten- und Jugendhilfe, des Naturschutzes, der Völkerverständigung, der Wissenschaft und Forschung sowie des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege. Über die Mildtätigkeit können wir direkte Hilfen an Personen oder Familien geben. Es muss aber ein Zusammenhang zu unseren Themen bestehen:

  • Gemeinschaftliche Wohnprojekte mit sozialen und ökologischen Inhalten.
  • Die Bodenfrage: keine Spekulation, keine Versiegelung, intelligente Nutzung von Flächen, z.B. von Brachenkonzepten.
  • Ökologie: z.B. Naturschutzmaßnahmen von, für oder mit einem Wohnprojekt.

Weiterführende Informationen

 

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung. Zustiftungen und Spenden sind steuerlich absetzbar.

Freistellungsbescheid 2017

 

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vorstand: 

  • Rolf Novy-Huy,Geschäftsführender Vorstand der Stiftung trias
  • Kuratorium: Gremien

 

5. Bericht über die Tätigkeiten

Wie sich das Stiftungsvermögen entwickelt, Informationen über aktuelle Projekte, eine Auflistung der Zuwendungen und deren Zwecke und einen Ausblick auf zukünftige Tätigkeiten der Stiftung trias finden Sie in den Tätigkeitsberichten der letzten Jahre.

 

6. Personalstruktur

Die Stiftung trias beschäftigt hauptberuflich den geschäftsführenden Vorstand Rolf Novy-Huy, Projektberater David Matthée, Kommunikations- und Bildungsmitarbeiter Jörn Luft, Forschungsmitarbeiter Christian Darr, Mawena Wennemann als Sachbearbeiterin, Christin Cornelius in der Stiftungsverwaltung und Andrej Schindler als freiberuflichen Projektberater.

Das Kuratorium besteht aus elf Personen, die ehrenamtlich arbeiten.

 

7. / 8. Angaben zur Mittelherkunft und -verwendung

Die Stiftungmittel stammen aus diversen teilweise sehr kleinen Zustiftungen. Wir sehen uns als eine Bürgerstiftung mit Themenbezug statt geographischem Bezug.

Unsere Vermögensanlagen, nicht nur die Erlöse daraus, sollen dem Stiftungszweck dienen. Deshalb investieren wir das Vermögen in Grundstücke, auf denen bevorzugt Projekte des gemeinschaftlichen, selbstorganisierten Wohnen angesiedelt sind. Die Vermögensverhältnisse ersehen Sie im Tätigkeitsbericht aus der Bilanz ab Seite 20. Die Einnahme-/Ausgabesituation zeigt die Gewinn- und Verlustrechnung auf Seite 22/23.

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Wir sind als selbstständige Stiftung des privaten Rechts mit keinen Organisationen gesellschaftsrechtlich verbunden.

 

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent ausmachen

In 2018 haben wir sechs Einzelspenden oder Zustiftungen erhalten, die mehr als 10 % unserer Einnahmen ausmachten. Es handelt sich um Schenkungen von Immobilien in Berlin, Köln und Bremen. Aus Gründen des Persönlichkeits- und Datenschutzes veröffentlichen wir die Namen unserer Stifter nicht, sie können sich aber selbstverständlich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Details zu erfragen.