Haus in gute Hände geben

Wenn Boden und Immobilie sozial wirksam werden

Sie wollen, dass ihre Immobilie sozial wirksam wird? Sie wollen die Immobilie in die Selbstverantwortung der Mieter übergeben? Als Stifter_in aktiv werden für kreative Konstruktionen zu Gruppe, Immobilie und Stadtentwicklung? Sprechen Sie uns gerne an.

Inschrift auf einem alten Fachwerkbalken:

»Dieses Haus ist mein und doch nicht mein beim zweiten wird es auch so sein dem dritten wird es übergeben und der wird auch nicht ewig leben den vierten trägt man auch hinaus nun sag mein Freund wem gehört dieses Haus?«

Was bewegt Sie?

Sie wollen, dass mit Ihren Mietern auch langfristig sozialverträglich umgegangen wird oder die Immobilie in die Selbstverantwortung der Mieter zu übergeben?

Sie wollen, dass Ihre Immobilie erhalten bleibt und nach ökologischen Kriterien bewirtschaftet wird?

Sie wollen die Arbeit einer gemeinnützigen Stiftung unterstützen, die sich den Bereichen Wohnen, Boden und Ökologie verschrieben hat?

Sie wollen einen Beitrag leisten um die Spekulation mit Grund und Boden zu verhindern?

Sie wollen, dass ihre Immobilie sozial wirksam wir?

Sie wollen Angehörige oder Freunde bedenken? Die Erlöse Ihrer Immobilie sollen für ganz bestimmte Zwecke wirksam werden?

Wohnen ist ein Menschenrecht

Experimentelle Wohnformen unterstützen und weiteren Grund und Boden der Spekulation zu entziehen, ist uns nur durch Schenkungen und Zustiftungen möglich. Eine vollständige Schenkung ist nicht immer möglich oder nicht immer gewollt, aber hinsichtlich der Umsetzung gilt die Formel: Umso höher der Schenkungsanteil, desto höher die soziale Wirksamkeit.

„Jede Schenkung wirkt wie ein Treibriemen.“ Sie gibt uns die Kraft und die Möglichkeit daraus gesellschaftlich nützliche, zukunftsträchtige Vorhaben umzusetzen.“

Wir haben viele Wege, Instrumente und eine großes Netzwerk um von der Idee zur Praxis zu kommen und freuen uns , wenn Sie mit uns in Verbindung treten.